Nachhaltigkeit

Ein zukunftsfähiges Netzwerk

Das Thema Nachhaltigkeit ist seit jeher in unserer Unternehmensphilosophie verankert. Unsere gesamte Arbeitsweise ist darauf ausgerichtet, stabile und damit nachhaltige Beziehungen zu unseren Kunden, Lieferanten und Dienstleistern aufzubauen. Auf diese Weise möchten wir ein bleibendes Netzwerk schaffen, von dem alle Beteiligten profitieren können.

Gekommen um zu bleiben

Auch firmenintern ist Nachhaltigkeit für uns nicht nur ein schönes Modewort. Unserer Ansicht nach kann ein Unternehmen auf Dauer nur erfolgreich sein, wenn auch die inneren Werte stimmen. Wir bauen auf langfristige Arbeitsverhältnisse, gute Rahmenbedingungen, gegenseitige Wertschätzung und ein respektvolles Miteinander. Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sollen sich bei uns im Team wohl fühlen und wir freuen uns sehr, dass uns das bisher so gut gelungen ist.

Klimabilanz 2020

Eine Klimabilanz bzw. einen CO2-Fußabdruck haben wir erstmals für das Geschäftsjahr 2020 erstellt. In den Vorjahren haben wir unsere Emissionen nur grob überschlagen und sind zum Ergebnis gekommen, dass die durch uns verursachte THG-Emissionen durch die betriebseigenen Photovoltaikanlagen mehr als ausgeglichen wurden. Jetzt wollten wir es aber genauer wissen und haben den auf unsere Bedürfnisse zugeschnittenen CO2-Rechner von KlimAktiv genutzt.

Für das Jahr 2020 haben wir die THG-Emissionen am Firmenstandort (Scope 1: Heizung und Fuhrpark, Scope 2: Strom) errechnet sowie die Emissionen, die durch die Anfahrt der Mitarbeiter*innen, Geschäftsreisen, Papierverbrauch, neue IT-Ausstattung und Abfall entstehen (alle Scope 3). Im Ergebnis 2020 haben wir 34,88 t CO2e verursacht.

Die betriebseigenen Photovoltaikanlagen hingegen haben 290 MWh Ökostrom produziert und ins Netz eingespeist, das entspricht einer Reduktion von 181 t CO2e. Damit wurden die durch unseren Firmenstandort direkt und indirekt verursachten Emissionen mehr als deutlich wieder ausgeglichen.

Interessierte können sich die vollständige Klimabilanz gerne hier herunterladen.

Laufende Maßnahmen zur Förderung der Nachhaltigkeit

Die betriebseigenen PV-Anlagen gibt es schon lange, nur nicht hier am Firmenstandort (unser Büro befindet sich in einem Mietsgebäude). Anfang 2021 haben wir unseren Stromtarif gewechselt und unser Büro wird jetzt mit Ökostrom betrieben – ein so kleiner und einfacher Schritt, dass er in der Vergangenheit schlicht und einfach übersehen wurde.

Seit Jahren unterstützen wir unsere Mitarbeiter*innen finanziell, wenn sie sich ein Pedelec kaufen und dieses in Zukunft für den Arbeitsweg nutzen möchten.

Bei der Büroausstattung achten wir auf möglichst nachhaltige Beschaffung sowie sachgerechte Entsorgung und Recycling der Verbrauchsmaterialien.

Digitalisierung ist auch bei uns ein Thema und so arbeiten wir intensiv an entsprechenden Softwareeinführungen und Verschlankung unserer Prozesse. Nicht nur um Papier und Toner zu sparen, sondern auch um noch effizienter und kundenfreundlicher arbeiten zu können.

UN Global Compact

Um unser Nachhaltigkeitsmanagement strategischer aufzustellen und auch nach außen sichtbar zu machen, sind wir 2021 dem UN Global Compact beigetreten, der weltweit größten Initiative zur Förderung nachhaltiger und verantwortungsvoller Unternehmensführung. Damit verpflichten wir uns zur Einhaltung der 10 Prinzipien in den Bereichen Menschenrechte, Arbeitsnormen, Umwelt & Klima sowie Korruptionsprävention.